Links

Alle wichtigen Links.

Einkauf

Wir haben seit Gründung unseres Baustoffhandels schon viele wertvolle Unternehmen zur Kooperation gewonnen. Diese zeichnen sich durch hohe Qualität ihrer Produkte, ökologische Herstellung und fairen Umgang mit ihren Vertriebspartnern aus.

Doch die Zeit bleibt nicht stehen: Hersteller werden aufgekauft oder verschwinden, Produkte werden verändert oder eingestellt, der Vertrieb umgestellt. Wir müssen darauf flexibel reagieren und sind immer offen für Veränderungen, auch in unserem Sortiment. Wenn Sie Hersteller ökologischer Baustoffe sind und unsere Werte teilen, sprechen Sie uns gern an. Vielleicht werden auch Sie eines Tages einer unserer wertvollen Partner.

Team

Seit 2012 machen wir das Bauen in Thüringen gesünder: Darin spiegeln sich unsere persönliche Lebenseinstellung und unsere Erfahrungen bei eigenen Baustellen wider. Die ökologische Ausrichtung war und ist das Grundprinzip, die Nachhaltigkeit der eingesetzten Baustoffe das Ziel und dauerhaft gesundes Wohnen das Ergebnis. Zunächst zu dritt, verstärkt seit 2014 Resi unser Team, mit Freundlichkeit und Kompetenz.

Oberflächen


Gesunde Innenräume dank natürlicher Oberflächen

Es ist kein Geheimnis: Einen Großteil unseres Lebens verbringen wir drinnen – in unseren Häusern, Wohnungen, in Schulen, am Arbeitsplatz. Die größten Oberflächen bilden die uns dort umgebenden Wände, Decken und Fußböden. Je nachdem, wie und womit diese bearbeitet sind, können diese Flächen einen maßgeblichen Einfluss auf unser Wohlbefinden oder gar unsere Gesundheit haben. Nur/überaus???? Sinnvoll erscheint es vor diesem Hintergrund, bei der Auswahl und Gestaltung dieser Oberflächen ein besonderes Augenmerk auf jene Kriterien zu lenken, die die Wohngesundheit maßgeblich mitgestalten: etwa die Diffusionsoffenheit oder die Schadstofffreiheit der eingesetzten Wandfarben, Öle und Lacke. Natürliche gestaltete Oberflächen und ökologische Baustoffe aus nachwachsenden und natürlichen Rohstoffen in Verbindung mit mineralischen Naturbaustoffen wie Kalk und Lehm können hierbei besonders punkten.

Putzen

Alles übers Putzen

Wie im zwischenmenschlichen Bereich ist es auch bei Gebäuden oft der erste Eindruck, der zählt. Und der hängt nun mal an der Oberfläche.

Die größten (Ober-)Flächen im und am Haus bilden die Raumhüllen (Wände, Böden, Decken) und die äußere Hülle, die Fassade. In den meisten Fällen werden sie verputzt, entweder für einen späteren Anstrich, eine Verkleidung etwa mit Tapeten oder als finale Oberfläche.

Doch Putz ist nicht gleich Putz. Auch hier gibt es mehr oder weniger gesunde Materialien. Bei Kalkzementputzen ist oft fraglich, welche synthetischen oder künstlichen Zusätze und industrielle, teils giftige Rückstände beigemischt sind. Und Gipsputz hat unserer Ansicht nach ein Problem mit der Feuchteregulation. Er atmet einfach nicht so gut wie die Putze unserer Wahl: Lehmputz oder Kalkputz. Diese vereinen bei den von uns gewählten Herstellern ökologische Herstellung und gesunde Eigenschaften für ein angenehmes Wohnklima. Und gut sehen sie außerdem aus, ob mit Farbe oder Edelputz oder auch ohne weitere Behandlung der Oberfläche.

Heizen

Unser großes Thema bei Lehm Steine Erden sind warmwassergeführte Flächenheizungen – im Boden, in der Wand sowie als Deckenheizung. Insbesondere im Zusammenwirken mit Lehmputz, der von Haus aus gute wärmedämmende Eigenschaften mitbringt, können diese eine außerordentlich behagliches Wohnklima entfalten.

 

Dämmen

Effizientes Dämmen mit ökologischen Baustoffen
Wie sinnvoll und nützlich es ist, Wände, Decken oder Dächer von Häusern zu dämmen, wird heutzutage niemand mehr in Frage stellen. Alles was gedämmt werden kann, sollte gedämmt werden: Also nicht nur die Außenwände und der Dachaufbau, sondern auch die oberste Geschossdecke, die Zwischendecken und die Bodenplatte. Um damit jedoch nicht nur den Wunsch nach einem Wärme- und Schallschutz, sondern auch den nach einem dauerhaft wohngesunden, behaglichen Wohnraumklima zu erfüllen, sollte Dämmung grundsätzlich auf möglichst ökologische Weise geschehen. Schließlich lebt man mitunter ein Leben lang unter dem Einfluss des Dämm-Baustoffes steht, der einen umgibt.
Vor diesem Hintergrund erscheint es durchaus sinnvoll, Dämmstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen als Alternative zu konventionellen Dämmstoffen in Erwägung zu ziehen. Denn wie sich in Langzeitstudien gezeigt hat, weisen diese nicht nur ideale Werte hinsichtlich ihrer ökologischen Bilanz auf, sondern erfüllen auch alle aktuellen Anforderungen an einen modernen Wärme- und Nässeschutz, um ein Gebäude energetisch auf den neuesten Stand zu bringen.
In unserem ökologischen Baustoffhandel haben wir uns daher auf Dämmmaterialien von Pavatex, Thermo Natur und Hanffaser-Uckermark spezialisiert.